Zurück zur Übersicht

Österreich-GP mit neuem Streckenrekord eröffnet!

Rennaction Ducati

REKORDJAGD AM RED BULL RING

Die Motorrad-Königsklasse steht sehr zur Freude der Fans am Red Bull Ring gleich im ersten Training für den Österreich-GP ordentlich unter Volldampf. Johann Zarco eröffnete auf seiner Ducati gleich im ersten Training das Rennwochenende mit dem neuen Streckenrekord. In FP2 waren aufgrund regennasser Strecke am Nachmittag keine besseren Zeiten möglich.

Zur Bildergalerie

Marke der schnellsten jemals gefahrenen Zweirad-Runde geknackt!

Der erst am vergangenen Samstag aufgestellte MotoGP-Streckenrekord von Jorge Martín (Q2) hat nicht lange gehalten. Sein Teamkollege Johann Zarco zündete bereits im ersten freien Training für den „Bitci Motorrad Grand Prix von Österreich 2021“ eine regelrechte Ducati-Rakete. Er drückte die Marke der schnellsten jemals gefahrenen Zweirad-Runde am Red Bull Ring auf unglaubliche 1:22,827 Minuten und distanzierte den Rest der Welt um fast acht Zehntelsekunden. Es scheint, als hätte der Franzose ein Auge darauf geworfen, einen „Rekord für die Ewigkeit“ am Spielberg aufzustellen. Die Einzel-Wertung des zweiten freien Trainings beendete der KTM-Rider Iker Lecuona am Ende der Session auf der zunehmend auftrocknenden Strecke mit der besten Zeit.

Action auch abseits der Rennstrecke

Auch in der „Spielberg MotoGP Bike City“ steigt am Freitag mit jeder Menge Entertainment bereits die Betriebstemperatur. Von DJs mit Live-Acts bis hin zu Motorrad-Stuntshows und aufregenden Activities erwartet Fans an diesem Wochenende eine Vielzahl an Highlights auch abseits der Rennstrecke.

Alle Informationen zum großen Zweirad-Finale 2021 am Spielberg finden Fans auf unserer Website und wer live vor Ort mit dabei sein möchte, wenn der All-Time-Hero Valentino Rossi sein letztes MotoGP-Rennen in Österreich bestreitet, kann sich bis inklusive Sonntag noch Tickets an den Tageskassen sichern!

SERVICE-INFORMATIONEN:

ALLGEMEINE INFORMATIONEN:

  • Programm und Öffnungszeiten der Spielberg MotoGP Bike City finden Sie hier
  • Cashless-System: Am gesamten Veranstaltungsgelände kann nur bargeldlos bezahlt werden. Bargeld als „Bezahlmethode“ fällt – bis auf wenige Ausnahmen bei Veranstaltungen – weg.
  • Ring Radio für Live-Infos: Mit dem Ring Radio sind Sie immer bestens informiert. Auf der Frequenz 92,3 MHz wird der Platzsprecher am gesamten Veranstaltungsgelände live übertragen! Damit sind Sie bei allen Trainings, den Qualifyings und allen Rennentscheidungen der Moto3, Moto2, den beiden Youngsters Cups und natürlich der Königsklasse MotoGP immer umfassend über die Action am Red Bull Ring informiert.