Zurück zur Übersicht

Erstes großes Racing-Highlight 2022 am Spielberg

Das ADAC GT Masters ist das erste Motorsport-Highlight am Red Bull Ring.
Raceaction am Red Bull Ring ADAC GT Masters

Das ADAC GT Masters kann auf die bislang meisten Gastspiele am Red Bull Ring stolz sein. Seit jeher begeistert die Rennserie Fans mit atemberaubenden Supersportwagen, zwei Piloten pro Auto und dadurch mit packenden Fahrerwechseln während der Rennen. Der Lokalmatador Klaus Bachler aus Unzmarkt teilt das Cockpit eines Porsche 911 GT3 R mit dem erfahrenen deutschen Piloten Robert Renauer und der Wiener Mick Wishofer steigt auf einen Lamborghini Huracán GT3 Evo um.

Zum ersten Mal in der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft am Start ist das im Dezember 2021 gegründete und komplett österreichische Team Eastalent-Racing. Im Audi R8 LMS GT3 Evo II werden der Oberösterreicher Simon Reicher und der Tiroler Norbert Siedler bei den Heimrennen um Punkte kämpfen.

Partnerserien mit rot-weiß-roter Power

Als Junior-Champion der TCR Germany 2021 ist der Oberösterreicher Nico Gruber in dieser Saison in die ADAC GT4 Germany aufgestiegen. Für das Drago Racing Team ZVO will der 20-Jährige mit einem Mercedes-AMG GT4 an seine Erfolge anknüpfen. Auf die Fans bei den Heimrennen am Spielberg freut sich Dominik Olbert mit dem österreichischen Rennstall Razoon – more than Racing aus Eggersdorf bei Graz, der einen KTM X-Bow GT4 Evo einsetzt.

Der steirische Pilot Leo Pichler bleibt der Serie erhalten, wechselt jedoch mit dem neuen Team W&S Motorsport in einen Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport. Im Porsche Carrera Cup Deutschland wird ein bekanntes Gesicht zu sehen sein: Local Hero Hari Proczyk aus Knittelfeld, der in der ADAC TCR Germany zahlreiche Erfolge gefeiert hat. Stark vertreten in der Fanatec GT2 European Series ist das österreichische Team True Racing by Reiter Engineering mit drei KTM X-Bow GT2. Je einen Boliden teilen sich Laura Kraihamer und Kris RosenbergerKlaus Angerhofer und Hubert Trunkenpolz sowie Sehdi Sarmini und dessen slowakischer Kollege Stefan Rosina.

Freier Eintritt unter 16 Jahren

Wochenend- und Tagestickets können sich Fans bis 19. Mai online zu Vorverkaufspreisen sowie vor Ort an der Tageskasse zu Normalpreisen sichern. Seit dieser Saison haben Motorsport-Fans unter 16 Jahren – in Begleitung eines Erwachsenen mit gültigem Ticket – freien Eintritt!

Zum Event