Zurück zur Übersicht

Alles neu beim ADAC GT Masters 2022

Teams - Sportwagen - Familienrabatt. Viele Neuerungen warten auf die Fans am Red Bull Ring

2022 ist für das ADAC GT Masters das Jahr der Neuerungen. Neben den neuen Reifen und dem neuen Kraftstoff “ Blue Gasoline 98 GT Masters“ gibt es noch viele weitere Entwicklungen.

Einsatz der neuen Race-Drohne am Red Bull Ring

Ganz neu in dieser Saison ist die Race-Drohne. Sie sorgt für spektakuläre Bilder und nimmt den Zuschauer mit auf eine ganz neue Runde über den Ring. Mit nur 900 Gramm und der Größe einer Hand kann die neue Hochgeschwindigkeitsdrohne auf Rennstrecken eine Geschwindigkeit von bis zu 180 km/h erreichen. Gesteuert werden die Flugobjekte von erfahrenen und speziell ausgebildeten Piloten. Beim zweiten Lauf des ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring in Österreich kommt bereits die nächste Ausbaustufe der Drohne zum Einsatz, die mehr als 200 km/h schnell fliegt.

Neue Teams 

Emil Frey Racing geht in dieser Saison zum ersten Mal in der Deutschen GT-Meisterschaft an den Start. Das Schweizer Team gibt bei seiner Premiere Vollgas und setzt drei Lamborghini Huracán GT3 Evo ein. ZVO Racing, der Rennstall von Philip Zakowski und Jörg van Ommen, ist
bei seinem ADAC GT Masters-Debüt mit zwei Mercedes-AMG GT3 Evo vertreten. Neuzugang Madpanda Motorsport aus Spanien schickt einen Mercedes-AMG GT3 Evo ins Rennen. Die Teams Allied-Racing und ID Racing with Herberth aus Süddeutschland nehmen ihre erste Saison bei der Deutschen GT-Meisterschaft jeweils mit einem Porsche 911 GT3 R in Angriff. Der neu gegründete Rennstall Eastalent-Racing aus Österreich geht mit einem Audi R8 LMS GT3 Evo II in der ersten Saison im ADAC GT Masters auf Punktejagd.

Eine ganz besondere Neuerung steht bei ID Racing with Herberth an, denn ihr Fahrer Leon Köhler feiert am Wochenende ein Doppeldebüt. Er fährt nicht nur zum ersten Mal beim ADAC GT Masters mit, sondern sitzt überhaupt zum ersten Mal in einem GT3 Wagen. Das Freie Training am Freitag ist seine einzige Chance, sich an den Porsche 911 GT3 R zu gewöhnen.

Neue Autos 

Sechs verschiedene Fahrzeuge, sechs verschiedene Hersteller und damit sechs verschiedene Motoren sind dieses Wochenende am Start. In dieser Saison feiern der BMW M4 GT3 und der Audi R8 LMS GT3 EVO II ihr Debüt im ADAC GT Masters. Der M4 GT3 wurde als neues Flaggschiff der BMW-Motorsport-Kundensportmodelle komplett neu entwickelt. Dagegen handelt es sich bei seinem Rivalen mit den vier Ringen um die zweite Ausbaustufe nach der ersten Evo-Variante 2019. JP Motorsport geht mit einem McLaren 720S GT3 in die diesjährige Saison. Pilotiert wird der Bolide von keinem Geringeren als Ex-F1-Pilot Christian Klien.

Familienfreundliches Wochenende

Für Familien werden die Rennwochenenden beim ADAC GT Masters noch attraktiver. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen haben in dieser Saison freien Eintritt. Tickets gibt es direkt an der Tageskasse (ab 08:00 Uhr geöffnet). Parkplätze stehen am Red Bull Ring kostenfrei zur Verfügung. Das volle Programm des ADAC GT Masters 2022 mit Foodtrucks, Fan Zone und Interviews sollte sich kein Motorsport Fan entgehen lassen. 

Das volle Programm Motorsport in der Red Bull Ring App