Zurück zur Übersicht

ADAC GT Masters in Spielberg ohne den Lokalmatador

Paukenschlag vor dem zweiten Saisonlauf: Klaus Bachler wird nicht am Start sein.
Precote Herberth Motorsport: Klaus Bachler

Die Vorfreude war immens groß, am Ende bleibt die Ernüchterung – nach Unstimmigkeiten innerhalb des Teams wird Klaus Bachler am Wochenende bei der Deutschen GT-Meisterschaft nicht dabei sein! Der Steirer war vor dem Saisonstart sehr zuversichtlich: Mit seinem deutschen Partner Robert Renauer und dem neuen Team „ID Racing with Herberth“ wollte er mit einem Porsche 911 GT3-R im Kampf um die Meisterschaft ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Die Realität ist aber ein ganz andere.

Es steht mir nicht zu, hier über Details zu sprechen. Fakt ist, dass es teamintern Probleme gibt, ich Fahrer von Porsche und Herberth Motorsport bin. Und da Herberth Motorsport nicht am Start ist, bin ich es auch nicht. Es tut mir im Herzen weh – weil ich das ADAC GT Masters sehr schätze, und es auch noch mein Heimspiel gewesen wäre“, erklärte Bachler.

Beim zweiten Saisonrennen des ADAC GT Masters gehen damit vier Österreicher an den Start: Mick Wishofer, Norbert Siedler, Simon Reicher und Ex-F1-Pilot Christian Klien.

Das erste Freie Training beginnt am Freitag um 10:25 Uhr. Das vollständige Programm findest hier.

Hole dir mit der kostenlosen Red Bull Ring App alle wichtigen Infos zum ADAC GT Masters auf dein Handy. Mit der App bist du immer up to date, was gerade am Red Bull Ring und rundherum passiert.

Jetzt Red Bull Ring App runderladen!