Zurück zur Übersicht

ADAC GT Masters: Der Sonntag im Rückspiegel

Zuschauerrekord, prominente Gäste und jede Menge Fun.

Das ADAC GT Masters zog dieses Wochenende 25.000 Zuschauer an den Red Bull Ring. Das ist neuer Rekord! Noch nie verfolgten so viele Motorsport-Fans die Rennen der Liga der Supersportwagen live an der Rennstrecke. Belohnt wurden sie mit packendem Racing, tollem Wetter sowie zahlreichen Local Heroes, die sie bei den unterschiedlichen Rahmenprogrammen (Pit-& Gridwalk, Meet the Drivers, usw.) hautnah erleben konnten.

Klick dich durch unsere Fan-Galerie

Doppelerfolg für BMW

Auf der Strecke war es unbestritten das Wochenende von BMW. Nach dem Sieg am Samstag folgte ein Doppelschlag am Sonntag. Das Duo Ben Green und Niklas Krütten wiederholte seinen Sieg vom Vortag und reist somit mit maximalen Punkten aus der Steiermark ab. Gaststarter Christian Klien belegte als bester Österreicher Platz neun. Die schnellste Rennrunde ging an Dries Vanthoor in 1:29,282 Minuten.

KTM-Chef zu Besuch

Stefan Pierer besuchte gemeinsam mit seinem Sportchef Pit Beirer das ADAC GT Masters am Red Bull Ring. Doch die beiden waren nicht nur zum Spaß hier, sondern hatten auch die Ehre auf dem Podium die Pokale zu überreichen.

Mach es nach

Mit dem Sieg am Samstag und Platz drei am Sonntag zeigte das österreichische KTM-Team True Racing in der FanatecGT2 European Series auf. Beide Fahrerpaarungen waren mit je einem KTM X-Bow GT2 am Start. Wer selbst einmal erleben möchte, wie es sich anfühlt mit einem KTM X-Bow über den Red Bull Ring zu jagen, der bucht eine KTM X-Bow Experience Red Bull Ring – Südkurs.

Alle News zum ADAC GT Masters